Kinderschutzbund Wartenberg

Aktionen 2015

Plätzchen backen mit Christiane und Susanne (23.11.2015)

Zwölf fleißige Plätzchenbäcker haben auch dieses Jahr wieder die Spielstube im Bürgerhaus Wartenberg in eine vorweihnachtliche Backstube verwandelt.
Tatkräftig unterstützt wurde das Kinderschutzbund-Team dieses Jahr durch zwei Schülerinnen der Klasse 10/II der Marie-Pettenbeck-Schule, die derzeit an einem Ehrenamts-Projekt teilnehmen.
Zunächst wurden Butterplätzchen ausgestochen und Vanillekipferl geformt, bevor diese dann sehr reichhaltig verziert und in Vanillezucker gewältzt wurden. Außerdem durfte jedes Kind auch noch ein lustiges Lebkuchen-Gesicht gestalten.

Auch die Aufräumarbeiten wurden gemeinschaftlich erledigt und schließlich konnte jeder Bäckerlehrling mit einer Tüte leckeren Weihnachtsplätzchen nach Hause gehen.

Kreativwerkstatt zum Weltkindertag (20.9.2015)

Den Weltkindertag feiert der Wartenberger Kinderschutzbund wie jedes Jahr mit vielen Kindern.
Auch dieses Jahr veranstaltete er dazu eine Kreativwerkstatt. Hier konnten Eltern mit Kinder, oder auch bastelbegeisterte Kinder ohne elterliche Mithilfe viele schöne Dinge basteln.

So wurden vor dem Bürgerhaus schöne Drachen pünktlich zum Herbstwetter gebastelt, im Bürgerhaus entstanden lustige Pompoms, traumhafte Kindergesichter wurden geschminkt, es wurde gehämmert und geklopft.
Mit Kaffee und Kuchen ausgerüstet, standen viele Eltern ihren bastelfreudigen Kindern tatkräftig zur Seite, so dass es ein gelungener Familiennachmittag war.

 

Ferienprogramm Teil 2: Besuch im Legoland (14.9.2015)

Am letzten Ferientag hat der Kinderschutzbund Wartenberg zu einem Besuch in das Legoland eingeladen. Gegen 8:15 Uhr startete der Bus mit insgesamt 38 begeisterten Kindern in Richtung Günzburg. Dort angekommen ging es in getrennten Gruppen zu den jeweiligen Attraktionen.
Nach drei aufregenden Stunden machten die Kinder mit den zehn Betreuern eine wohlverdiente Brotzeit. Trotz der schlechten Vorhersage hielt das gute Wetter bis in die frühen Abendstunden an. Die fünf Stunden im Park vergingen wie im Fluge und ehe man sich versah, saßen alle Kinder schon wieder im Bus nach Wartenberg, wo sie dann von ihren Eltern in Empfang genommen wurden.

 

Die Wichtelstube sagt DANKE! Nikolausmarkt (4.-6.12.)

Der Wartenberger Kinderschutzbund hat ein erfolgreiches Vereinsjahr hinter sich.
Höhepunkt war neben dem Ferienprogramm der alljährliche Nikolausmarkt in Wartenberg, auf dem der Kinderschutzbund mit seiner Wichtelstube Groß und Klein in seinen Bann zog. Es wurden Schlüssel gekauft, Türchen geöffnet, und nicht nur Kinderaugen beim Erblicken des Gewinnes zum Leuchten gebracht.





Der Andrang war so groß, dass die Wichtelstube bereits am Sonntag um 19:00 Uhr ausverkauft war.
Durch zahlreiche Spenden aus der Bevölkerung und der Geschäftsleute in Wartenberg konnte ein Erlös von 1500,- € erwichtelt werden, mit dem der Kinderschutzbund Wartenberg u.a. seine Aktivitäten für nächstes Jahr mitfinanzieren kann.
Wir möchten uns daher ganz herzlich bei den Spendern bedanken, die es uns so ermöglichen, auch nächstes Jahr wieder ein Programm für Kinder auf die Beine zu stellen.


Nachdem wir ausverkauft sind, werden gerne wieder zu unsren Bürozeiten neue Spenden entgegen genommen.

Somit wünschen wir allen ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr, viel Glück und vor allen Dingen viel Gesundheit.
 
Vergelt´s Gott.

Eine Kanufahrt ins Paradies (13.6.2015)

Der Wettergott hatte es heuer gut mit den Kindern gemeint und so konnte der Kinderschutzbund Wartenberg am Samstag 13.6. wieder eine Kanufahrt auf der Strogen durchführen.
Insgesamt 19 Kinder trafen sich auf zwei Gruppen verteilt an der Zaglmühle.
Nachdem die richtige Schwimmweste ausgesucht und angelegt war, wurden die drei Kanus „Strogen Queen“, „Sylvie“ und „Amazonas“ zu Wasser gelassen und die Kinder konnten einsteigen.

 

 

Es wurde fleißig gepaddelt und trotz der angenehmen Temperaturen kamen alle –Kinder und Kapitäne- ganz schön ins Schwitzen.
Die Fahrt ging von der Zaglmühle stromaufwärts bis nach Riding. Hier konnten die Kinder die alte Strogen einmal ganz anders erleben: leuchtend blaue Libellen und gelbe Teichrosen begleiteten sie während der Fahrt durch das unberührte Landschaftsschutzgebiet.
Wie gut, dass man solche kleinen Paradiese direkt vor der Tür hat!

 


Als Belohnung gab es dann für die fleißigen Kanuten an der Zaglmühle eine Brotzeit und alle waren sich einig, dass es nicht nur wunderschön, sondern auch eine Riesengaudi war und unbedingt wiederholt werden muss!

Kinderschutzbund beim aufgeMUCkt-Fest (20.6.2015)

Das Aktionsbündnis aufgeMUCkt feierte am 20.6. das 10-jährige Bestehen.
Die BI Wartenberg und der Kinderschutzbund Wartenberg übernahmen dabei die Kinderbetreuung.
Danke an die vielen Helfer und an den Wettergott!

 

 

Ferienprogramm Teil 1: Spiel und Spaß am Nikolaiberg (11.8.2015)

Beim diesjährigen Ferienprogramm des Kinderschutzbundes Wartenberg verbrachten 18 Kinder und 10 Betreuer einen abwechslungsreichen Tag unter dem Motto „Spiel und Spaß auf dem Nikolaiberg“.
Der Tag begann mit einer spannenden Schnitzeljagd in und um Wartenberg, bei der die Kinder Ortskenntnis beweisen und ein Lösungswort finden mussten. Als diese Aufgabe gemeistert war und alle dem Rätsel auf die Spur gekommen waren, ließ sich die ganze Gruppe die wohlverdiente Brotzeit schmecken.


Nach dieser kleinen Verschnaufpause wurden auf dem Nikolaiberg verschiedenste Spiele gespielt.
Am Nachmittag ging es den Berg hinunter zur Eisdiele, wo jeder als Belohnung für die erfolgreiche Schnitzeljagd eine Kugel Eis spendiert bekam.


Nach der Rückkehr auf den Nikolaiberg vertrieben sich Kinder und Betreuer die Zeit bis zum Ende erneut mit Spielen. Sie jagten mit Feuereifer die „Werwölfe von Düsterwald“, tobten ausgelassen herum und vergnügten sich bei unterhaltsamen Ballspielen.

Ramadama 2015 am Zentral-Spielplatz (9.5.2015)

Am Ramadama in Wartenberg hat sich auch wieder der Kinderschutzbund Wartenberg beteiligt.
Dieses Jahr war nicht viel zu tun, so dass die vier Mütter und vier Kinder den Zentralspielplatz schnell gesäubert hatten. Es gab nur wenig Müll auf dem Spielplatz, was natürlich sehr erfreulich war.

Die Hütte, in der Fahrzeuge, Sandspielsachen und u.ä. gelagert werden, musste aber mal wieder ausgeräumt und gründlich gereinigt werden.

Stockbrot, Lagerfeuer und Detektivgeschichten: die Walpurgislesenacht (30.4.2015)

Am Donnerstag, den 30.04.2015, trafen sich 13 Kinder und 5 Betreuer am Bürgerhaus in Wartenberg, um die diesjährige Walpurgisnacht gemeinsam zu verbringen.
Los ging es um 19 Uhr mit einem Spaziergang auf den nahegelegenen Nikolaiberg, dort suchte man zuerst ausreichend große Stöcke, um sein Stockbrot in das selbst gemachte Lagerfeuer zu hängen. Im Anschluss wurden noch Marshmallows gegrillt und die Kinder spielten ausgelassen bis zum Einbruch der Dunkelheit.
Nachdem man, kurz vor dem Regenschauer, wieder im Bürgerhaus angekommen war, begannen die Betreuer bereits nach kurzer Zeit aus dem Buch „Leo & Leo – Der große Pavaruso“ vorzulesen. Hierbei handelte es sich um einen Rätselkrimi, der die Kinder in seinen Bann zog. Nach einigen ausgedehnten Snackpausen wurden die Kinder auch schon müde, die ersten Augen fielen zu.  Man las das angebrochene Kapitel noch fertig und gab sich größte Mühe, die noch nicht schlafenden Kinder davon zu überzeugen, sich hinzulegen.
Auch dies war nach einiger Zeit gelungen, so wachte man erst am nächsten Morgen um kurz vor 7 auf. Zeit für das Frühstück: Die Tische wurden zusammengeschoben, gedeckt und warmer Kakao verteilt.
Gegen kurz vor 8 trafen die ersten Eltern ein, man verabschiedete sich voneinander und so blieb am Ende viel Aufräumarbeit für die Betreuer und, was wohl viel wichtiger ist, viele positive Erinnerungen an diese Walpurgisnacht.

Jahreshauptversammlung (16.4.2015)

Nach der Begrüßung durch Vorsitzende Christane Huber gab Vivien Trinkler einen chronolgischen Jahresbricht über die Aktivitäten der letzten 12 Monate.

Sabine Drehsen präsentierte den Kassenberich; nach dem Revisionsbericht wurde die Vorstandschaft entlastet.

Viele Mitglieder sollten für langjährige Mitgliedschaft geehrt werden; leider waren nur 2 (Sabine Drehsen und Gunther Rudolf) anwesend, denen dann auch mit einem kleinen Präsent gedankt wurde.

15 Jahre:
Frank Amend, Julia Gebhart, Claudia Hoffmann, Bianca Jacobs, Anna Reiter, Gunther Rudolf, Alexander Scharnbeck, Dr. Caroline Schriever

20 Jahre:
Sabine Drehsen

25 Jahre:
Hedwig Pezold, Renate Schickinger

35 Jahre:
Anneliese Härtl, Hannelore Schranner, Maria Schweiger

Josef Neblich gab anschließend einen Überblick über die kommenden Aktivitäten im Jahr 2015.

Osterbasteln

20 Kinder -unter Ihnen auch Kindergartenkinder- und 5 Muttis trafen sich mit den DKSB-Betreubern, um wunderschöne Sachen für das Osterfest zu basteln.
Der Kreativität waren keine Grenzen gesetzt und so kam es zu folgenden Ergebnissen:

Die Kinder waren mit großer Begeisterung bei der Sache und freuen sich schon auf das nächste Mal.