JAHRESPLANER 2016

Sie können den Jahresplaner 2016 HIER downloaden.

Ferienprogramm Teil 2: Ausflug ins "HAUS AM STROM" bei Passau

Ganz im Zeichen von Natur, Wasser und Technik verbringen wir den letzten Ferientag an der Donau bei Passau im HAUS am STROM.
Naturspürnasen lösen geheimnisvolle Kriminalfälle in der Natur des Donautals und in der Sinneswerkstatt der Düfte entstehen Körperöl und Parfüme.

Wer kann mitmachen:
Schulkinder

Wann?
Montag 12.9.
Abfahrt: 9 Uhr
Rückkehr: ca. 17 Uhr

Anmeldung gegen Vorkasse:
ab 5.7. im Bürgerhaus
Obere Hauptstraße 21
zu den Bürozeiten
DI: 19 – 20 Uhr
DO: 16 – 17 Uhr

Kosten:
Mitglieder: 8 €
Nichtmitglieder: 12 €
Brotzeit und Getränke selbst mitbringen!

 

Wir fahren bei JEDEM Wetter, aber nur, wenn genügend Kinder mitfahren (Mindestteilnehmerzahl)!

Ausflug in den Wildpark Poing (20.5.2016)

Der Wildpark Poing war am letzten Freitag das Ziel des Kinderschutzbundes Wartenberg.
Die Busfahrt, die vom DKSB finanziert wurde, nutzten 50 Teilnehmer - darunter zwei Drittel Flüchtlingsfamilien – um unsere heimische Tierwelt kennen zu lernen.
Die Zutraulichkeit und Nähe der Tiere erstaunte viele der Kinder, da sie dort direkt aus der Hand fraßen und sich auch streicheln ließen.

 

Vorbei an den Gehegen ging es schließlich auch zum riesigen Abenteuerspielplatz, auf dem sich die Kinder austoben konnten.
5 Betreuer begleiteten den Ausflug und auf der Rückfahrt schliefen bereits einige Kinder nach einem aufregenden Tag im Wildpark ein.

 

Walpurgislesenacht (30.4.2016)

Wenn Marshmallows über dem Lagerfeuer brutzeln, bis tief in die Nacht vorgelesen wird und Kinder gespannt kniffligen Rätselkrimis lauschen, dann ist wieder Walpurgislesenacht im Bürgerhaus!
Am Samstag, den 30.04.2016, trafen sich 12 Kinder und 5 Betreuer am Bürgerhaus in Wartenberg, um die diesjährige Walpurgisnacht gemeinsam zu verbringen.
Los ging es um 19 Uhr mit Lagerfeuer, Stockbrot und Marshmallows vor dem Bürgerhaus.

Anschließend wurden die Schlafplätze hergerichtet: Isomatten, Schlafsäcke und Kuscheltiere wurden bereitgelegt. Als alle Kinder sich eingekuschelt hatten, begannen die Betreuer aus dem Buch „Die drei ??? – Schattendiebe“ vorzulesen. Insgesamt 15 Rätselkrimis zogen die Kinder in ihren Bann. Oft war es gar nicht so leicht den Täter zu ermitteln: Wodurch hatte sich der Geldfälscher nun verraten? Wieso hatte der angebliche Erbe gelogen? Diese und viele andere Rätsel lösten die Kinder an diesem Abend. Als Stärkung zwischendurch gab es Popcorn. Gegen halb eins fielen dann aber auch den letzten Aushilfsdetektiven die Augen zu. Um kurz vor 7 hieß es: Zeit für das Frühstück! Die Tische wurden zusammengeschoben, gedeckt und warmer Kakao verteilt.
Gegen kurz vor 8 trafen die ersten Eltern ein, man verabschiedete sich voneinander und so blieb am Ende viel Aufräumarbeit für die Betreuer und, was wohl viel wichtiger ist, viele positive Erinnerungen an diese Walpurgisnacht.

Osterbasteln (19.03.2016)

Am Samstag, den 19.03.2016 lud der Kinderschutzbund Wartenberg dieses Jahr wieder zu einem Osterbastel-Vormittag ein.

Dieses Jahr kamen zwar nur 7 Kinder zum Osterbasteln, dafür konnten sie aber aus einem reichhaltigen Materialfundus ihre Ideen verwirklichen.
So entstanden bunte gefilzte Ostereier, Küken und Hasen aus Chenilledraht, Osterhasen aus Holz und viele andere schöne Osterdekorationen.  Die Kinder ließen Ihrer Kreativität freien Lauf und so konnten sie viele Kunstwerke mit nach Hause nehmen. Natürlich war für die fleißigen Bastler mit Keksen und Getränken auch für das leibliche Wohl gesorgt.

Die Betreuer Sonja Scholpp, Meike Ilse und Sabine Drehsen standen den kreativen Künstlern mit Rat und Tat zur Seite.

Vortrag Fr. Schels: „Hauptsache, du machst deine Schule gut" (2.2.2016)

Am 2. Februar hatten wir wieder einmal die Familientherapeutin Heidi Schels bei uns zu Gast. Wobei wir diesmal dankenswerterweise die Räumlichkeiten der Wartenberger Schule nutzen konnten, da die Thematik dieses Vortrags in diesem Umfeld angesiedelt war:
"Hauptsache du machst deine Schule gut"!
In vielen Familien gehören Schule, Hausaufgaben und Leistung zu den täglichen Reizthemen. Damit wird die Beziehung zwischen Eltern und Kindern sehr belastet. Frau Schels stellt dies in ihren Vorträgen auch immer auf sehr plastische Art und Weise dar und gibt Ratschläge, welche Begleitung und innere Haltung die Eltern brauchen, um den Kindern hilfreich zu sein. Der gesamten Thematik "Schule" sollte kein zu großer Stellenwert im familären Umfeld eingeräumt werden -  etwas mehr Gelassenheit ist oft sehr hilfreich.


30 Eltern verließen an diesem Abend nach rund zwei Stunden die Veranstaltung, durchweg begeistert und sicherlich auch mit neuen Erkenntnissen zum Umgang mit den Kindern und der Schule.